Die Sonnige Insel

Projektskizze

 
Ort: der Wald in der Sperrzone des ehemaligen Kernkraftwerk Tschernobyl
Material: Photovoltaik-Anlage (Solarpanel, Solar-Akku, Laderegler), Beton, Elektrozaun, Elektrozaungerät
 

Eine Photovoltaik-Anlage wird auf einer viereckige (3x3m) Betonplatte in einer Waldlichtung mitten in einer Sperrzone von Tschernobyl aufgebaut. In der Mitte der Betonplatte wird einen Metallpfahl mit einem Solarmodul an der Spitze auf durchnittlicher Baumhöhe installiert. Der innere Raum entlang der Betonkanten wird vom Urwald mit einer Elektrozaunanlage abgegrenzt. Die mittels der Photovoltaik-Anlage aufgespeicherte Sonnenenergie wird für die ununterbrochenen Betrieb des Elektrozauns benötigt. Der Elektrozaun wird wiederum die Photovoltaik-Anlage von der Angriffslust der Waldfauna beschützen. Auf dieser Weise werden die Photovoltaik-Anlage und der Elektrozaun innerhalb der Skulptur eine selbstversorgende technologische Umweltzone zusammenschließen.

 
 

 
 

Für den Elektrozaun wird die Stromkraft von 12V verwendet. Die Stromkraft von 12V ist für kein Lebewesen gefährlich. Antasten den Elektrozaun ist unangenehm und schmerzhaft, es verursacht aber keine körperliche oder psychische Schaden.

 
 
* * *
 
Wenn du das Projekt unterstützen möchtest, überweise, bitte, einen beliebigen Betrag auf das unten angegebenes Bankkonto. Als Verwendungszweck, bitte, den Titel des Projektes nennen („Sunny Island“) und außerdem „projekt support“ daneben eingeben.
 

 
Ich bedanke mich für deine Unterstützung!
 
 

, , , , , ,